Der Ausschalter für Periodenschmerzen?

Eine Freundin hat mir gerade den Link zu einer Indiegogo-Kampagne geschickt mit einem spannenden Projekt. Indiegogo funktioniert wie Kickstarter.

Eine Frau stellt das Gerät „Livia“ vor — knallbunt, mit 2 Elektroden, die du links und rechts der Stelle anschließt, wo du während deiner Periode Krämpfe hast. Knöpfchen drücken für die Intensität, dann Stromimpulse hineingeben, weg ist der Krampf — so zumindest ihr Versprechen.

Die Kampagne hat 1034% mehr Geld erhalten, als sie haben wollten — inzwischen über 890.000 Dollar.

Das Video ist sehr süß gemacht, schaut’s euch mal an.

livia_indiegogo_video_screenshot

 

Das Livia-Gerät soll später im Laden $149 kosten; mit auswechselbaren Farben $169. Wenn man dafür keine Schmerztabletten mehr während seiner Tage einnehmen müsste, ein Leben lang, fände ich den Preis okay.

Aber andererseits frage ich mich, ob man nicht stattdessen ein normales Tense-Gerät nehmen könnte. Die sind nicht ganz billig, aber man könnte sie dann auch noch für andere schmerzende Stellen verwenden und sich zum Beispiel den Rücken massieren lassen. Da ich gerade viel Sport mache, habe ich kaum Periodenkrämpfe. Also muss ich meine Theorie an jemand anderem testen. :-D