Schokoladensirup selbst gemacht

Für die kalte Jahreszeit kannst du einen leckeren Schokoladensirup aus deiner Lieblingsschokolade ansetzen, der dann im Kühlschrank ein paar Wochen haltbar ist. So lässt sich im Handumdrehen der Kaffee zum Mocha machen oder eine heiße Schokolade zaubern, zum Beispiel die Aztekische Schokolade aus meinem Buch »Wärme- und Lichtrituale«, die schön einheizt.

Für 1 Flasche Sirup

2 Tafeln (200 g) deiner Lieblingsschokolade (ohne Nüsse etc.)

30 g Bienenhonig (ein gehäufter EL Honig), alternativ: brauner Zucker oder Ahornsirup

250 ml Pflanzen- oder Kuhmilch

1 Vanilleschote

Eine Glasflasche mit dichtem Verschluss sehr gründlich reinigen. Ich verwende für meinen selbstgemachten Sirup eine Glasflasche mit Bügelverschluss aus dem Einweckbedarf, die sich sehr gut reinigen lässt. (Die nehme ich auch für Pumpkin Spice-Kaffeesirup mit Kalt-Extrakt-Kaffee — yum.)

Die Schokolade für etwa 10 Minuten in den Tiefkühler legen.

Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und die Kerne herausholen. Die Milch in einen Topf geben, die Vanilleschote, das Mark und der Honig dazu. Statt Honig kannst du auch braunen Zucker oder Ahornsirup verwenden. Alles zusammen erwärmen und aufkochen lassen. Hitze herunterstellen, bis die Flüssigkeit nur noch milde köchelt.

Die Schokolade mit einem Messer in kleine Stückchen hacken und zur Milch geben. Beständig weiterrühren, während die Schokolade schmilzt und sich alle Zutaten verbinden. Den Sirup durch einen Trichter in die Flasche gießen und in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Verwenden kräftig aufschütteln.

Der Sirup hält sich angeblich ein paar Wochen im Kühlschrank. Bei uns verschwindet er auf magische Weise schon nach ein paar Tagen. ;-)

Weitere Rezepte und viele Entspannungstipps für die dunkle Jahreszeit findest du auch in meinem Buch in Kartenform »Wärme- und Lichtrituale« aus dem blv Verlag.