Herbst-Mobile mit Rindenbild

Ich habe von Louise ein schönes Herbst-Mobile mit einem Rindenbild gesehen und sie gebeten, ob sie nicht für Land der Abenteuer aufschreiben kann, wie sie es gebastelt hat. Nina

Der Herbst steht vor der Tür mit seinen wunderschönen goldenen Farben – meine liebste Jahreszeit! Ich finde, es gibt nichts Schöneres, als an einem windigen Herbsttag spazieren zu gehen. Noch besser, wenn du den Spaziergang damit verbinden kannst, etwas für zu Hause zu basteln.

Herbst-Mobile Nahaufnahme

In unserem Haus haben wir einen Waldorf-inspirierten Jahreszeitentisch (eigentlich eine Fensterbank), den wir alle paar Monate neu herrichten, je nach Jahreszeit.

Jahreszeiten-Tisch und -fenster bei Louise

Wie Ihr auf dem Foto oben sehen könnt, ist er im Moment mit den Zeichen des Herbstes geschmückt: goldene Blätter, Nüsse und Kastanien. Darüber hängt ein Mobile, das wir aus den Dingen gestaltet haben, die wir auf unseren Herbst-Spaziergängen sammeln.

Ein solches Mobile ist eine tolle Aktivität, die ihr mit euren Kindern gemeinsam machen könnt.

  1. Zieht euch warm an.
  2. Geht in den Wald.
  3. Sammelt alle Zeichen des Herbstes, die ihr finden könnt; Blätter und Nüsse, Federn, Ästchen, Rindenstücke und alles andere, das euch anspricht. Nehmt auch auf jeden Fall einen großen Zweig mit, an dem ihr alle anderen Fundstücke aufhängen könnt.
  4. Wenn ihr wieder zu Hause seid, macht ihr euch einen heißen Kakao, schnappt euch Scheren, eine Nadel und etwas Klebe.
  5. Den Anfang macht ein langes Stück Schnur, das ihr an eurem großen Zweig befestigt. Ich habe Stickgarn genommen.
  6. Dann knotet ihr eure anderen Fundstücke an diesen Faden. Einige der gesammelten Sachen habe ich vorher auch zusammengenäht, und sie so als Bündel aufgehängt.
  7. Ein schönes Stück Rinde sollte meine Leinwand werden. Dafür muss man erstmal die Rinde vorbereiten: Streicht sie mit einer Grundierung wie Gesso. Das ist wichtig, damit die anderen Farben auf der dunklen Rinde zu sehen sind. Wenn die Grundierung getrocknet ist, könnt ihr mit Acrylfarben euer Bild darauf malen. Dann habe ich das Rindenbild mit dem Mobile verbunden. Bei uns war die Rinde so weich, dass ich eine Nadel durchstehen konnte. Bei einer härteren Rinde braucht ihr vermutlich einen Bohrer.
  8. Zum Schluss habe ich ein bisschen Merinowolle an den Enden eines dreigeteilten Zweigleins befestigt und das dann mit dem Nähgarn verbunden.
  9. Schon fertig. Fehlt nur noch das Aufhängen!

Herbst-Mobile von Louise

Tipps:

  • Die Blätter bleiben länger schön, wenn du sie vor dem Aufhängen zwischen zwei Lagen Wachspapier bügelst. [Anmerkung Nina: Wir haben bisher in Deutschland noch keins gefunden. Was auch gut funktioniert: Die Blätter platt gepresst zwischen Papier und unter schweren Büchern trocknen lassen, dann erst aufhängen. Ein Lieferant nach Deutschland für Gesso und Wachspapier ist der Craft Barn in Großbritannien. (Oben links kann man die Währung auf Euro umstellen.) Hier der Link zum Wachspapier.]
  • Die Klebe braucht ihr z.B. für Eicheln, die sich verselbstständigen, um sie wieder einzukleben.
  • Dieses Projekt kann man leicht jeder Jahreszeit anpassen. Stellt euch doch zum Beispiel mal ein Mobile mit wunderschönen Muscheln vor …

Also, warum zieht ihr euch nicht etwas Warmes an und geht raus, den Herbst einsammeln?

Ein Herbst-Tipp von Louise, die den Blog http://slugandsnail.blogspot.com schreibt.  Sie ist  außerdem die Mutter von Max, der bald 5 wird, und lebt in Großbritannien, wurde aber in Dänemark geboren und ist dort aufgewachsen. Louise liebt die Natur und verbringt viel Zeit unter freiem Himmel, im Haus malt sie, strickt und arbeitet mit Filz.

Wenn ihr auch ein Spiel gefunden/erfunden oder etwas gebastelt habt, könnt ihr mir gerne eure Texte schicken und Fotos. Nina