Herbstparade – Männchen und Tier

Ein Männchen und ein Fabeltier (es sollte eigentlich eine Giraffe werden …) aus Naturmaterialien:

Kastanienmännchen mit Eichelhut und Tier

Für das Basteln von Herbstfiguren braucht ihr:

  • jede Menge Naturmaterialien (Kastanien, Eicheln, Bucheckern, Blätter, Stöckchen, Zapfen, Blüten, Fruchthüllen von Nüssen oder Kastanien, …)
  • Streichhölzer
  • eine Zange
  • Werkzeug mit einer dünnen Spitze, um die Löcher vorzubohren. Am besten eine Ahle mit ganz feiner Spitze zum Vorbohren und eine im Durchmesser eines Streichholzes
  • einen Edding für die Gesichter
  • evtl. Sekundenkleber, um Hüte zu befestigen u.ä.

Je nach Alter und Geschicklichkeit der Kinder muss ein Erwachsener die Arbeit des Löcher-Vorbohrens erledigen. Das Zusammensetzen und Gestalten können aber auch schon kleine Kinder erledigen – Finn hat mit 3 Jahren den „Zaun“ aus Kastanien gebaut, der unsere Männchen jetzt aufrecht hält.

Von den Streichhölzern die Köpfe mit der Zange abknipsen (das muss eventuell ein Erwachsener oder ein älteres Kind machen) — die Köpfe aufheben, man kann sie später gut als Nasen einsetzen.

Die Löcher an einer Kastanie vorbohren, Streichhölzer als Verbindungsstück zur nächsten Kastanie einsetzen. Auch diese mit einem Loch versehen, beide Teile zusammensetzen. Eventuell noch einmal aus einandernehmen und das Streichholz mit der Kneifzange auf die richtige Länge bringen, damit es unsichtbar wird. Als Arme, Fühler oder Beine können ebenfalls Streichhölzer verwendet werden.

Hütchen u. Ä. kann mit Sekundenkleber befestigt werden – das muss ein Erwachsener machen.