Stockbrot am Lagerfeuer

Herbstnachmittage mit dem ersten kleinen Biss von Kälte in der Luft sind ideal für ein Lagerfeuer. Folienkartoffeln, Marshmallows am selbstgeschnitzten Spieß … oder vielleicht ein Stück knuspriges Stockbrot?
Zutaten für 1 Schüssel

  • 400 Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Margarine
  • 1/8 l Wasser oder Milch
  • 1 EL weitere Zutaten nach Belieben: Kräuter, Schinkenwürfel, …
  • Öl und Pinsel

Das Mehl in eine Schüssel geben. Gründlich mit Salz und Backpulver vermischen.
Die Margarine in Stückchen dazugeben und untermischen – der Teig wird etwas krümelig. Eventuelle “Extras” wie kleingehackte Kräuter oder Schinkenwürfel jetzt ebenfalls untermengen.
Dann nach und nach bis zu 1/8 Liter Wasser oder Milch zugeben und mit den Knethaken untermischen. Der Teig sollte geschmeidig, aber nicht zu weich oder gar flüssig sein.
Am Feuer wird eine Kinderhand voll Teig abgezupft und zwischen den Händen zu einer Wurst gerollt. Diese wird spiralförmig um das obere Ende des Stocks gedreht. Mit Öl bepinseln und übers Feuer hängen. Immer wieder drehen, damit das Brot an allen Seiten gar und nicht zu dunkel wird. Nach ca. zehn Minuten ist es fertig.