Neue Energie mit dem Frosch

Im „Mama macht mal Pause“-Buch schlage ich in der Liste der energetisierenden Yoga-Übungen den Frosch vor. So heißt die Pose bei uns zu Hause.

Da unser Yoga-Photoshooting letztes Wochenende wegen 45 Grad im Schatten ausgefallen ist, bebildere ich gerade die Blogposts mit Flickr-Fotos von Yoga-Lehrern. Und musste feststellen, dass der Frosch ganz anders aussieht als die Pose, die wir machen. Nämlich so:

"Bhekasana Frog Pose" by Steven Depolo via Flickr Creative Commons
„Bhekasana Frog Pose“ by Steven Depolo via Flickr Creative Commons

Das finden Ihre Kinder vermutlich auch lustig, wenn Sie die passende Grimasse dazu schneiden, aber die Pose ist für Yoga-Einsteiger nicht ganz leicht.

Was wir als „Frosch“ aus dem Kinder-Yoga kennen, ist die vorbereitende Pose für das, was später mal Kranich und Arm-pressing Pose wird. Und dann so aussieht:

Crane. "sookiepose" by sookie via Flickr/Creative Commons
Crane. „sookiepose“ by sookie via Flickr/Creative Commons

Mit weit gegrätschen Beinen hinhocken, die Handflächen zwischen den Füßen flach auf die Matte drücken. Einfach nur die Dehnung aushalten und mit den Kindern um die Wette quaken. Oder Bonuspunkte sammeln, indem Sie sich jetzt … die Knie über die Schultern legen. Zu Beginn können Sie es auch einfach andeuten, um ein Gefühl für die Position zu bekommen.