Blog-Tipps zum Thema Selbstcoaching, Inspiration

eingang_petershagen Vom 19. bis 21.2. war ich auf einem tollen Seminar, das ich gerne weiterempfehle: „Berufliche Ziele erreichen. Mit Methoden des Selbstcoachings“ von Anne Mansfeld. Veranstaltet wurde es im Rahmen der Winterakademie der Bücherfrauen, deren Seminare ich seit der Gründung 2007 jedes Jahr besuche.
Vor der Abreise habe ich einigen Teilnehmerinnen versprochen, ein paar Blogs „rundzumailen“, die ich inspirierend finde oder besonders geeignet für Heimarbeiter. Da das vielleicht auch noch andere Leser von Land der Abenteuer interessiert, hier und in den nächsten Blog-Posts ein paar Tipps.

Die meisten Website-Tipps sind in Englisch, aber auf einem Schreibniveau, dem man wirklich auch mit Schul-Englisch bekommt, würde ich sagen.

Goddess Guidebook

www.goddessguidebook.com
ist eine prall-bunte Seite, bei der ich erst schnell wieder weggeklickt habe. Aber nach und nach hat sie sich zu einer meiner Lieblingsseiten gemausert. Was ist drin: Posts der Australierin Leonie Allen, die Online-Retreats (!) für Frauen organisiert, sehr schöne Meditations-Kits (MP3-Datei und PDF) in herrlichem Aussie-Englisch und jede Woche Donnerstag ein „Entrümpel“-Auftrag für Büro oder Wohnung. Alles ganz relaxed und viel „Sweetie“ und „von der Göttin in mir an die Göttin in dir“. Muss man mögen, denke ich, um damit warm zu werden. Aber immer wieder inspirierend.
Sehr empfehlen kann ich auch ihren Jahresplaner für 2010. Das ist ein Arbeitsbuch, wieder quietschbunt mit vielen Zeichnungen, aber mit dem alle kreativen Chaoten (siehe unten) ihr Jahr wirklich gut vorbereiten können. Er geht auf ganz verschiedene Bereiche ein, beruflich wie privat. Welche Skills möchtest du lernen, welche großen Träume in den nächsten Jahren erreichen, …

Kreative Chaoten

www.kreative-chaoten.com
Ein ganz anderer Look: Die Website der Trainerin Cordula Nußbaum,  deren Buch „Familienmanager“ ich für GU betreut habe. Ich finde Frau Nußbaums Zeitmanagement- und Organisationstipps (besonders für Eltern/Familien) richtig klasse und praxis-erprobt. Es gibt einen Newsletter, der monatlich erscheint, und viel Inspiration, Know-how, Buchtipps bietet, ohne einen beim Lesen zu überwältigen.

Zen Habits

http://zenhabits.net

Als typischer Home-Office-Arbeiter mit Kind ist eins meiner thematischen Steckenpferde, zu dem ich auch viele Blogs lese „Produktivität“. Darunter fällt (für mich&meine Arbeit) Kreatives Schreiben-Knowhow, Zeitmanagement, Abläufe, Ziel- und Meilensteinprozesse. Der Untertitel von Leos Blog ist „Simple Productivity“. Auch wenn die Mischung aus Zen und Produktivität zunächst etwas seltsam klingt, macht sie diesen Blog sehr inspirierend.
Leo Babauta, der Autor von Zen Habits, hat 3 weitere interessante Blogs (u.a. zu guten Vorsätzen und zum Thema Minimalismus) und ist der Autor mehrerer E-Books, von denen ich „Zen to Done“ kenne und empfehlen kann; gerade jenen, die gerade auf den Trend „Getting Things Done“ abfahren. Denn Babauta spinnt die Grundgedanken von GTD weiter und macht sie praktikabler.

Bald mehr, besonders zum Thema Home Office.
Momentan sitze ich übrigens an der Detail-Konzeption eines „Schreiben und Yoga zur Entspannung“-Seminars, das ab April in Essen läuft. Und eines Wochenend-Workshops zum Thema Schreibblockaden. Mehr Infos dazu auf meiner Website Seashell Productions.